Details

Mitarbeiterbefragung "Leben mit Behinderungen Hamburg" 2015

Auftraggeber: Leben mit Behinderung Hamburg e.V.

Laufzeit: Januar 2015 - Mai 2015

Projektbeschreibung:

Die Leben mit Behinderung Hamburg Sozialeinrichtungen gGmbH ist laut §14 (2) HmbWBG dazu angehalten ihre Beschäftigten alle zwei Jahre zu ihrer Zufriedenheit mit den Arbeitsbedingungen und den Möglichkeiten zur Verbesserung dieser zu befragen und die Ergebnisse an die Beschäftigten weiterzugeben. Die Mitarbeiterbefragung mit Hilfe des Fragebogens "Gesundes Arbeiten" dient dazu, sich auf einer breiten empirischen Grundlage ein umfassendes Bild von der Gesundheits- und Belastungssituation im Betrieb unter Alternsgesichtspunkten zu verschaffen.

Die Befragungsergebnisse liefern:

  • eine Bewertung der Arbeitsbedingungen aus Mitarbeitersicht nach Dimensionen, die für ein gesundes Arbeiten und Altern im Betrieb bedeutsam sind;
  • eine Einschätzung von Gesundheit, Zufriedenheit und Leistungsfähigkeit der Belegschaft, differenziert nach Alter;
  • Hinweise auf sinnvolle bzw. dringliche Handlungsansätze, mit denen die Gesundheit und die Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeiter/innen gefördert werden kann.

Bei einer Wiederholung der Mitarbeiterbefragung nach größeren Zeitabständen (z.B. nach einem oder nach zwei Jahren) kann ermittelt und abgebildet werden, inwieweit sich die Qualität der Arbeitsbedingungen wie auch der Gesundheitszustand der Beschäftigten im jeweiligen Zeitraum verändert haben. Der Fragebogen kann damit auch einer Überprüfung der Wirksamkeit durchgeführter Gestaltungsmaßnahmen dienen.

Das SOKO Institut ist mit der Durchführung der Mitarbeiterbefragung mit Hilfe einer Online-Unfrage beauftragt worden. Zu diesem wurde in Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber ein geeignetes Erhebungsinstrument entwickelt, porgrammiert und bereitgestellt.