Migration & Integration

 

Als einer der bevölkerungsreichsten Staaten in Europa und auch als historisches Einwanderungsland spielt das Thema Diskriminierung und Integration eine bedeutende und zunehmende Rolle in Deutschland. Die Ausgrenzung und Benachteiligung geflüchteter Menschen stellt ein großes Integrationshindernis dar.

Das SOKO Institut führt seit vielen Jahren empirische Studien und Forschungsprojekte, welche mittels Bevölkerungs- und Zielgruppenbefragungen die Lebenssituation oder Diskriminierungserfahrungen von Geflüchteten erfassen, um beispielsweise das Beratungsangebot für Geflüchtete und Neuzugewanderte zu stärken.

Auftraggeber in diesem Bereich sind unter anderem die Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS) und das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi). Aber auch das SOKO Institut selbst hat eine Studie in Kooperation mit der Universität Bielefeld zu Lebenssituationen und Belastungen erwachsener geflüchteter Männer in Detmolder und Bielefelder Erstaufnahmeeinrichtungen durchgeführt.

Aktuelle Projekte

Datenerhebungen zum 2. Bericht der Bundesregierung zu dem Gesetz zur Verbesserung der Unterbringung, Versorgung und Betreuung ausländischer Kinder und Jugendlicher


Auftraggeber: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)

Laufzeit: Juli 2017-Oktober 2017

Abgeschlossene Projekte

Wie kann eine gesamtwirtschaftlich erfolgreiche Integration der Flüchtlinge gelingen?


Auftraggeber: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Laufzeit: Juli 2016 - Dezember 2016

Studie zu Lebensbedingungen geflüchteter Menschen in Ostwestfalen


Auftraggeber: SOKO Institut & Universität Bielefeld

Laufzeit: Oktober 2015 - Dezember 2016

Repräsentative Bevölkerungsbefragung zum Thema Diskriminierung


Auftraggeber: Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS)

Laufzeit: November 2015 - Januar 2016