Demographischer Wandel & Kommunalpolitik

 

Kommunale Seniorenpolitik gewinnt angesichts des spürbaren demografischen Wandels zunehmend an Bedeutung, denn:

  • In jeder Kommune werden künftig deutlich mehr Ältere leben.
  • Ältere verfügen zunehmend über Potenziale, die zur Steigerung der kommunalen Lebensqualität genutzt werden können.
  • Ältere wollen sich zunehmend an der Gestaltung der kommunalen Lebensverhältnisse beteiligen.
  • Ältere sind nicht nur die am stärksten wachsende Altersgruppe, auch ihre Beteiligung an Wahlen ist deutlich höher als andere Altersgruppen.

Eine solide Datenbasis ist die Voraussetzung für eine strategische Bearbeitung dieses Themas.

Das SOKO Institut für Sozialforschung und Kommunikation bietet den Kommunen folgende Instrumente zur Erarbeitung einer zukunftsorientierten Seniorenpolitik an:

1. Repräsentative Befragung älterer Menschen in ihrer Gemeinde mit Beratung bei der Entwicklung eines lokal angepassten Fragebogens.
2. Auswertung, Interpretation und Präsentation der erhobenen Daten nach Quartieren
3. Durchführung gemeinsam mit den Kommunen organisierte Veranstaltungen mit Vertreter/innen relevanter lokaler Einrichtungen zur Diskussion der Untersuchungsergebnisse, mit dem Ziel, verbesserte Lebensqualität für ältere Menschen in Ihren Kommunen zu erreichen.

Jede Kommune hat ihre individuellen Herausforderungen und muss daher eigene Lösungen entwickeln. tuation in spezifizierten Bereichen zu geben.

Aktuelle Projekte

Umfrage zur Lebenssituation von Menschen ab 60 in Stadtallendorf


Auftraggeber: Stadt Stadtallendorf

Laufzeit: September 2017 - Dezember 2017

Abgeschlossene Projekte

Datenerhebungen zum 2. Bericht der Bundesregierung zu dem Gesetz zur Verbesserung der Unterbringung, Versorgung und Betreuung ausländischer Kinder und Jugendlicher


Auftraggeber: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)

Laufzeit: Juli 2017-Oktober 2017

Studie zu Lebensbedingungen geflüchteter Menschen in Ostwestfalen


Auftraggeber: SOKO Institut & Universität Bielefeld

Laufzeit: Oktober 2015 - Dezember 2016

Regio-Trans KMU - Regionale Transformation durch sozial-ökologisch handelnde Unternehmen


Auftraggeber: Zentrum für Erneuerbare Energien (ZEE) der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Laufzeit: Januar 2016 - November 2016