Details

Evaluation des Programms "Initative zur Flankierung des Strukturwandels" (IFLAS)

Auftraggeber: Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)

Laufzeit: Januar 2010 - Dezember 2013

Projektpartner:

Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB)
Institut für Sozialforschung und Gesellschaftspolitik (ISG)


Projektbeschreibung:

Die Bundesagentur für Arbeit hat eine "Initiative zur Deckung des Fachkräftebedarfs durch Qualifizierung gering qualifizierter Arbeitsloser" aufgelegt. Die Initiative verfolgte zwei Zielsetzungen: Einerseits sollten die Beschäftigungschancen gering qualifizierter Arbeitsloser durch den Erwerb eines anerkannten Berufsabschlusses erhöht werden, andererseits sollte ein Beitrag zur Deckung des Fachkräftebedarfs geleistet und möglichen regionalen, sektoralen oder berufsfachlichen Fachkräfteengpässen vorgebeugt werden. Die Implementationsstudie hatte zur Aufgabe, die Umsetzung der Initiative bei den relevanten Akteuren mittels standardisierter Erhebungsinstrumente zu ermitteln. Zur Vorbereitung dieser Erhebungen wurden bereits in insgesamt 30 Regionen Fallstudien durchgeführt. Um die Auswirkungen der Maßnahmen auf die Zielgruppe zu untersuchen, führte das SOKO Institut eine standardisierte telefonische Befragung (CATI) im Kontrollgruppendesign durch, in der zwischen 2010 und 2013 ca. 9.200 Personen in drei Wellen befragt wurden.

Projektseite des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB):

http://www.iab.de/138/section.aspx/Projektdetails/k090818e01

Bundesministerium für Arbeit und Soziales