Arbeit & Beschäftigung

 

Die deutsche Arbeitsmarkt- und Beschäftigungspolitik steht vor zahlreichen Herausforderungen welche für das gesellschaftliche Leben in Deutschland von zentraler Bedeutung sind. Zu diesen Herausforderungen zählen u.a. der demographische Wandel, die wachsende ökonomische und soziale Ungleichheit, die Folgen der Globalisierung sowie die Integration von Zuwanderern in den Arbeitsmarkt und die Gesellschaft. Eine erfolgreiche Lösung dieser Herausforderungen liegt dabei sowohl im Interesse zahlreicher Akteure, wie politischen Entscheidungsträgern, Unternehmen, Mitarbeitervertretungen, Organisationen und Verbänden, aber auch jedem einzelnen Bürger dieser Gesellschaft.

Das SOKO Institut hat sich durch zahlreiche empirische Studien im Bereich der bundesweiten Arbeitsmarkt-, Berufs- und Beschäftigungsforschung etabliert. Das SOKO Institut führt dabei u.a. im Auftrag relevanter öffentlicher Auftraggeber, wie dem Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS), der Bundesagentur für Arbeit (BA) oder dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB)  Evaluationen, Wirkungsanalysen und wissenschaftlichen Begleitungen von politischen Programmen und Maßnahmen der Arbeitsmarktpolitik durch.

Im Rahmen dieser empirischen Studien werden u.a. erwerbstätige Personen verschiedener Branchen, (Langzeit-)Arbeitslose, Familien, Jugendliche sowie Teilnehmer/innen spezifischer Maßnahmen und Programme befragt. Dabei werden neben dem gesamten Portfolio quantitativer und qualitativer Erhebungsmethoden vor allem standardisierte telefonische Befragungen insbesondere auch Langzeitstudien (Panel-Befragungen) durchgeführt.

Aktuelle Projekte

Abgeschlossene Projekte

Determinanten der "Weiterbildungsbereitschaft Arbeitsloser, insb. gering Qualifizierter"


Auftraggeber: Bundesagentur für Arbeit (BA)

Laufzeit: Dezember 2012 - Dezember 2014

Evaluation der "Berufseinstiegsbedingungen nach §421s SGB III"


Auftraggeber: Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)

Laufzeit: Februrar 2009 - Dezember 2014

Erwerbstätigenbefragung "Flexibilität und Verfügbarkeit durch Arbeit auf Abruf (RUF)"


Auftraggeber: Institut für Personal und Arbeit (IPA) der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg

Laufzeit: Januar 2013 - Dezember 2013

Evaluation des Programms "Initative zur Flankierung des Strukturwandels" (IFLAS)


Auftraggeber: Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)

Laufzeit: Januar 2010 - Dezember 2013

Programmbegleitende und abschließende Evaluation des Bundesprogramms "Kommunal-Kombi"


Auftraggeber: Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)

Laufzeit: Juli 2008 - Juni 2013

Unabhängige wissenschaftliche Studie zur Erforschung der "Ursachen und Auswirkungen von Sanktionen nach § 31 SGB II und nach dem SGB III in NRW"


Auftraggeber: Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales (MAIS) NRW

Laufzeit: November 2012 - Juni 2013

Gemeinsamkeiten und Unterschiede kaufmännisch-betriebswirtschaftlicher Aus- und Fortbildungsberufe (GUK)


Auftraggeber: Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Laufzeit: Juni 2012 - Dezember 2012

Evaluation des Mindestlohns in der Branche: Sicherheitsdienstleistungen


Auftraggeber: Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)

Laufzeit: Januar 2011 - Dezember 2012