Erhebungsmethoden

Quantitative Erhebungsmethoden


Das SOKO Institut setzt bei seinen empirischen Erhebungen eine Vielzahl elaborierter quantitativer Erhebungsmethoden ein und kombiniert diese regelmäßig im "Mixed-Mode-Design", um auf die Bedingungen und Herausforderungen der jeweiligen Studie optimal reagieren zu können.

Wir bieten:

  • Computergestützte telefonische Erhebungen (CATI): Das CATI (Computer Assisted Telephone Interview) bezeichnet die computerbasierte Unterstützung bei telefonischen Interviews. Durch das Programm werden die korrekte Ablauflogik und die Bildschirmpräsentation des Fragebogens umgesetzt. Ebenso werden die Daten verwaltet und die Statistiken für die weitere Verwendung aufbereitet. Das CATI-Programm ist des Weiteren dazu im Stande, studienspezifische Stichprobenauswahlen zu treffen und steuert die gesamte Terminverwaltung.

  • Face-to-Face-Interviews (F2F): Die persönlichen Face-to-Face-Interviews können einerseits mit spezieller Computerunterstützung (CAPI) oder andererseits ohne Computerunterstützung (in Form eines Paper&Pencil-Interviews) durchgeführt werden. Das SOKO Institut verfügt über ausreichend Kapazitäten, um regionale und bundesweite Stichprobenbefragungen persönlich durchzuführen. Für überregionale und bundesweite Stichproben arbeiten wir mit Partnerinstituten zusammen, basierend auf einer vertrauensvollen und langjährigen Beziehung. Die Vorzüge dieser Art der Befragung liegen im selbst bestimmten Ort und Zeitpunkt sowie in der Möglichkeit besonders lange und tiefgehende Interviews, auch zu belastenden Themen führen zu können.

  • Schriftliche Erhebungen (PAPI): Schriftliche Erhebungen können sowohl postalisch als auch vor Ort als Selbstausfüller durchgeführt werden.
  • Online-Erhebungen (CAWI): Computerunterstützte Webinterviews/Webumfragen, Intranetumfragen mit- und ohne Multimediaunterstützung, direkte Verschlüsselung, programmverwaltete Durchführung.
  • Mixed-Mode-Erhebungen: Durch eine zielgruppenorientierte Auswahl und eine optimale Zusammensetzung verschiedener Erhebungsmethoden kann eine Studie besonders effizient durchgeführt und die Ausschöpfung erhöht werden. Das SOKO Institut wählt und verwendet verschiedene Erhebungsmethoden, die sich speziell nach den variierenden Anforderungen der verschiedenen Projekte richten.
  • Klassenzimmerbefragungen: Befragungen von Schülern/innen, Studierenden und anderen Gruppen (inkl. Genehmigungsanträge, Rekrutierung, Abstimmung und Kontakt)

Qualitative Erhebungsmethoden


Zu unseren Leistungen gehört das gesamte Spektrum qualitativer empirischer Forschungsmethoden. Viele Fragestellungen erfordern einen qualitativen und explorativen Ansatz, wobei insbesondere vertiefende narrative und leitfadengestützte Befragungen von Experten und politischen Entscheidern, Gruppendiskussionen und Fokusgruppen, teilnehmende Beobachtungen und Workshops angewendet werden.

Wir bieten:

  • Tiefeninterviews/Experteninterviews: Narrative oder leitfadengestützte Tiefeninterviews inkl. Vorbereitung, Kontaktaufnahme, Durchführung und qualitativer inhaltsanalytischer Auswertung
  • Gruppendiskussionen/Fokusgruppen: Rekrutierung, Durchführung und Dokumentation zielgruppenorientierter Gruppendiskussionen und Fokusgruppen mit modernster Video- und Tonaufnahmetechnik in Bielefeld und ganz Deutschland
  • Teilnehmende Beobachtung: nicht-inversive und experimentelle Erhebungstechniken zur Erforschung spezifischer Zielgruppen (u.a. Kleinkinder) und Situationen/Settings
  • Workshops/Seminare: Zielgeleitete Workshops und Seminare mit Mitarbeitern und spezifischen Zielgruppen zur Erarbeitung von Maßnahmen und "best-practice" Empfehlungen und Leitfäden